Mondsichelgestammel I

Ich sitze vorm gerät, streichle sanft und heftig zugleich meinen techno pimmel, während du irgendwo am wirklichen leben teilnimmst, bin seit sonnentagen in einer stimmung, unaufhaltsam, die mich wegführt, weit weg an einen markstein der wiedergewinnung einer erregung, die sich hält gegen die widerwärtigkeit meiner tüchtigkeit, und die, im hintersten gedankenzimmer eingeschlossen, toll herumpoltert, dazwischen dein lachen, unentwegt im schwinden [weiterlesen]