Zum Inhalt springen

Zwischenbericht

Nach Auskünften glaubwürdiger Informanten bleiben die intellektuellen Wegbereiter vergangener Rebellionen nicht vor einer fundamentalen Zerrüttung gefeit. Ihre Zeitschriften verblassen ungelesen, die Zeit verrinnt, ihr kümmerlich Gelebtes gerinnt ihnen zum bloßen Erinnerungsfragment. Ihr Ende ist eingeläutet. Ihre Resignation bahnt sich den Weg durchs körperliche Symptom. Das kaschierende Make-Up zerläuft schneller und offenbart umso deutlicher die Fratze des Absterbens. Einige modische Selbstmordinszenierungen machen Furore, ohne verdecken zu können, dass sich die Wiederholung ständig beschleunigt. Ihre Texte sind nicht mehr als Leerzeichen in den neuronalen Superrechnern der Sicherheitsbüros. Mit Philosophie versuchen manche von ihnen die Rettung ihrer spärlichen Gedanken zu vollbringen. Aber insgeheim wissen sie es selbst besser. Hoffnungen in der Rettungslosigkeit sind gezeugt durch falsche Fragen, sind Illusionen, dem Leben täuschend ähnlich. Sie wissen, das Subjekt ist tot, es wütet das besinnungslose Ich der überlebten Wirklichkeit. Der Eros narrt die zivilisierten Menschen mit den Bewegungen seines Kadavers. Und die postmodernen Denker feilen an ihren dürftigen Improvisationstechniken auf Grundlage der reinen Leere. Glasperlen fungieren als Tränen, die nur mehr in völkerkundlichen Museen zu besichtigen sind. Die Wesen der Metropolen kriechen, versehen mit dem Etikett ihrer Reisegesellschaft, durch die Gänge der Baudenkmäler einstiger imperialer Größe. Literatur muß schweißtreibend sein, sagen da einige der verzweifelten Schriftsteller. Deshalb wollen sie die Leserschaft in Saunen zusammenpferchen. In Wirklichkeit aber haben auch sie kapituliert. Nicht zuletzt durch den aufopferungsvollen Dienst sämtlicher Mitarbeiter der verschiedensten desintegrativen medialen Simulationsdienste ist die beruhigende Situation eingetreten, dass auch kulturelle Revolten schneller vergangen sind, als sie wahrgenommen werden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.