Zum Inhalt springen

Übergang

Auch bislang schon sind die Menschen zum großen Teil Anhängsel von Apparaturen, die ihnen Bewegungen und Denkformen aufzwingen, werden in Menschenkörper Maschinenteile eingefügt und menschliche Organe direkt mit Maschinen verbunden. Die Kopplungsmöglichkeiten von Mensch und Maschine werden sich vervielfältigen und schon bald, wenn die Gentechnik-Industrie serienreife Anlagen zur identischen Reproduktion von Menschen errichtet hat, ist der Mensch, wie er uns bislang vertraut gewesen ist, verschwunden. Und die Frage wird dann nicht mehr lauten „Wer ist der Mensch?“, sondern „Was ist der Mensch?“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.