Nayka – Flug ins Ungewisse

Gar nicht so einfach, zu entscheiden, wohin die Reise geht. Schließlich hat man ja Verantwortung für seine Figur, kann sie ja nicht einfach in eine Krisenregion schicken und dann sagen, sieh mal zu, wie du hier zurecht kommst, und man selbst sitzt vor dem prasselnden Kaminfeuer. Das gehört sich nicht. Und auch nicht die Sache mit ihrem Namen. Sie hat [weiterlesen]

Glauben

Wie weiß man denn, was man glauben kann und was nicht. Wird etwas sicher oder beständig dadurch, dass es sich wiederholt. Ist es sicher, dass morgen wieder die Sonne aufgeht, weil ich schon 10.000-mal erlebt habe, dass sie am Beginn des Tages aufgegangen ist. Geht sie nicht mehr auf, wenn ich nicht mehr sehe, dass sie aufgeht, weil ich den [weiterlesen]

Was für ein Tag

Just in time. Er ist gut in der Zeit, die Vorspeise fast fertig, das Fleisch im Backofen, er gießt sich einen Schluck Wein ein, weil alles so vortrefflich gelaufen ist, nur einen kleinen Schluck, weil sie nicht denken soll bei der Begrüßung, er weiß ja nicht, wie nahe man sich gleich kommt, dass er ein heimlicher Alki ist, ein winziger [weiterlesen]

Ein perfekter Tag

Ein perfekter Tag, ein wunderschöner Tag, schon das Aufwachen, ach was, der Schlaf schon, ein Traum von Traum darin. Wie leicht ihm das Aufstehen fällt, überhaupt alles ist ihm so leicht von der Hand gegangen an diesem Tag. Das Pflaumenmus ein Gedicht, er kann sich nicht erinnern, wann es das letzte Mal so gut geschmeckt hat, der Einkauf, in Windeseile [weiterlesen]